Erneuerbare Energie als Investment

Solarenergie macht das Goerzwerk fit für die Zukunft. Auf drei Nebengebäuden hat Holger Stabernack bereits Photovoltaikanlagen installiert

Querdenken, kooperieren und miteinander agieren sind die Stärken des Goerzwerks. Das Team hat ein Händchen dafür, innovative Unternehmen als Mieter zu finden. Gelungen ist dies auch mit SecurEnergy GmbH. Die Firma soll das Dachflächenpotenzial des Goerzwerks für eine saubere Stromerzeugung erschließen. Drei Nebengebäude sind von den seit Januar 2018 im Goerzwerk ansässigen Mietern bereits mit Photovoltaikanlagen ausgestattet worden. Weitere Installationen für die umweltschonende Stromgewinnung folgen. Für Schobinger ist dies nur ein erster Schritt in Richtung erneuerbare Energien im Goerzwerk: „Der Jahresertrag von 100.000 kWh wird nicht ins öffentliche Stromnetz eingespeist, sondern selbst verbraucht. Energieautark zu werden ist ein hochkomplexes und anspruchsvolles Zukunftsprojekt.“

Mit ihrem Unternehmen haben sich die SecurEnergy Geschäftsführer Holger Stabernack und Holger Kopka das Ziel gesetzt, der Energiegewinnung durch Photovoltaikanlagen Vorschub zu leisten. Frische Ideen und fachliche Kompetenz ermöglichen SecurEnergy, ungenutzte Flächen sinnvoll zu nutzen und wertvolle Anlagevarianten zu schaffen.

Besitzer von Dachflächen und Investoren werden gewinnbringend zusammengeführt, damit beide Parteien profitieren können. Über den direkten Zugang zu Branchenführern und Fachleuten werden die Projekte professionell und zielstrebig umgesetzt. Die SecurEnergy GmbH übernimmt dabei den kom- pletten Prozess von der Planung und dem Bau der Photovoltaikanlage bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe. Grundstücks- und Immobilieneigentümer haben so die Möglichkeit, durch attraktive Pachtzahlungen für die Nutzung der Dach- oder Freiflächen unmittelbar an der Energiewende teilzunehmen.